E-Commerce-Ticker

Wie dein Team zu deinem größten Kapital wird

Venture-Capital, Investoren, brillante Idee, mit Crowd-Funding starten und loslegen. Alles gut, alles schön – doch was ist eigentlich mit deinen Mitarbeitern. Sind sie motiviert? Sind sie dabei und engagiert? Inwieweit werden sie in deine Prozesse mit einbezogen? Denn machen wir uns nichts vor, ziehen sie nicht mit, kannst du noch so tolle Ideen für deinen Webshop oder Startup haben, es wird am Ende eher nur so mittel werden. Erfolg sieht anders aus.

Was also musst du machen, um dein bestes Kapital, deine motivierten Mitarbeiter so einzubinden, dass dein Team zu deinem größten Kapital wird? In den letzten Jahren steigen die Zahlen für krankheitsbedingte Ausfälle an Arbeitsplätzen enorm. Daher gilt es Maßnahmen zu ergreifen, die zunehmende Belastung am Arbeitsplatz, den Druck und den Anstieg an stressbedingten psychischen oder psychosomatischen Erkrankungen abdämpfen.

Klar ist auch, dass kaum ein Arbeitgeber bewusst ein unzufriedenes Team haben möchte, das ist sicher. Doch für viele stehen andere Probleme im Vordergrund: Effizienz, Einsparungen, neue Produkte, Optimierung der Leistungen – und einige wissen leider nicht, dass all diese Baustellen in einer direkten Verbindung mit der Zufriedenheit und Gesundheit ihres Teams stehen.

Um die Mitarbeiter zu einer höheren Zufriedenheit und damit verbesserter Produktivität zu leiten ist es vor allem wichtig zu wissen, was aktuelle Probleme im Betrieb und bei einzelnen Individuen sind. Durch Teamsitzungen, Supervision und regelmäßige Mitarbeiterbefragungen kann die Zufriedenheit gesteigert werden. Deine Mitarbeiter sind die eigentliche ausführende Kraft und sie erkennen oft ganz andere Gegebenheiten als der „Chef“. Ein Wechsel der Perspektiven wird so ermöglicht und du kannst direkt reagieren.

Arbeitnehmer sind oft bereit flexibel für den Arbeitgeber zu sein: Ob es um Überstunden geht, kurzfristige Vertretungen oder Übernehmen neuer Aufgaben. Doch ein Entgegenkommen von der Seite der Chefetage ist häufig nicht in Sicht. Über 50 Prozent aller Arbeitgeber erlauben es nicht die Arbeitszeiten nach eigenem Ermessen zu gestalten, auch wenn die vorgegebene Stundenzahl eingehalten wird. Für den Angestellten bedeutet es vor allem hohen persönlichen Druck, der sich wiederum in psychosomatischen Krankheiten oder etwa innerer Immigration ausdrückt.

Ach ja, und das immer wichtige Thema Entlohnung: Eine der erbrachten Leistung angemessene Bezahlung ist direkt mit dem Wohlbefinden und der Gesundheit verbunden. Finanzielle Not macht auf Dauer krank, körperlich und psychisch. Die richtige und angemessen finanzielle Entlohnung der Mitarbeiter ist einer der größten Faktoren, die zu der Motivation und der Produktivität beitragen.

Also, was kannst du konkret tun, um deine Mitarbeiter zum größten Kapital werden zu lassen? Hier ein paar Punkte:

  • Mitarbeitergespräche, Umfragen und Supervision
  • Weiterbildungen in regelmäßigen Abständen
  • Entgegenkommen, Flexibilität und individuelle Abstimmungen
  • Wertschätzung und Zuspruch der Kompetenz
  • Transparenz gegenüber dem Team
  • Stetige Optimierung der Abläufe
  • Teamfördernde Maßnahmen (Betriebsfeste, Ausflüge)
  • Direkte Gesundheitsförderung und Ergonomie (Ergotherapie, Arbeitsplatzgestaltung, Schulungen)
  • Belohnen der besonderen Leistungen
  • Lob für das Team

Quelle: E-Commerce-News Magazin

Vorheriger Artikel

Weiterempfehlungsfunktion: Wieder drohen Abmahnungen!

Nächster Artikel

Relaunch: Wie du ernsthafte Probleme vermeidest und die Konversion verbesserst

Udo Kraft

Udo Kraft

Udo ist unser Allround-Content-Manger bei VersaCommerce.de. Er pflegt unsere Social Media-Auftritte und ist hier wie auch bei www.shop-kompendium.de aktiv.

Für netzaktiv betreut Udo im Wesentlichen den E-Commerce-Ticker und stellt mit sicherem Blick für spannende Inhalte zusammen, was gerade aktuell ist.

Kommentare (bis jetzt keine Kommentare)

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.