E-Commerce-Ticker

Was die Diskussion im Presserecht mit guten Inhalten zu tun hat…

Hintergrundinformationen, Tipps von unabhängigen Journalisten, Trends in den Medien – solche Themen tragen dazu bei, gute Inhalte für den eigenen Online-Shop zu produzieren. Nicht selten verlinken Online-Händler dabei auf Artikel in Online-Medien. Eine Änderung des Presserechts kann in Zukunft dabei zu Problem werden. Zur Zeit wird das Gesetz „Leistungsschutzrecht für Presseverleger“ diskutiert, das regeln soll, dass schon kurze Textabschnitte nicht ohne Gegenleistung verwendet werden dürfen. Eine Verlinkung auf einen Presseartikel, dessen Überschrifttext im Permalink auftaucht (oder auch ein Textabschnitt im Teaser) wäre damit schon eine Verletzung dieses Leistungsschutzrechtes. Mal sehen, ob das Gesetz so verabschiedet wird.| Quelle. perun.

Vorheriger Artikel

FAQs auf der Produktseite: Vorteile für den Kundendialog

Nächster Artikel

Weiblich, ledig, jung sucht ... mobil!

Christina Hahn

Christina Hahn

Christina hat Kommunikation, Film- und Fernsehen, Marketing und Betriebswirtschaft studiert. Konversation ist für sie essentiell - online und offline.

Kommentare (bis jetzt keine Kommentare)

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *