E-Commerce-Ticker

Warum digitale Zertifikate im E-Commerce so wichtig sind

Eine Studie hat ergeben, dass gerade einmal jeder sechste Internetnutzer den Begriff „digitale Zertifikate“ kennt und erklären kann. Ziemlich wenig – und man kann nur hoffen, dass kommerzielle Webseiten-Betreiber und Onlinehändler bessere Quoten aufweisen. Denn in zahllosen Bereichen des Internets stehen sie für Kunden- und Datensicherheit – gleichermaßen interessant für Unternehmen wie Privatmenschen.

Auf eine Initiative der Bundesdruckerei wurden auf der gerade zu Ende gegangenen CeBIT 2016 diese Zertifikate besser bekannt gemacht. Digitale Zertifikate machen eine Vielzahl von Transaktionen im Internet sicherer und sind die Grundlage diverser Sicherheitslösungen in der digitalen Welt.

Unter anderem werden sie im E-Commerce beim Online-Shopping und Online-Banking genutzt, kommen bei der Car-to-Car Kommunikation zum Einsatz, dienen der Steuerung von Haushaltsgeräten, sind in der Industrie 4.0 in digitalen Stromzählern zu finden und vieles mehr. So prüft typischerweise der Internetbrowser des Nutzers zwei Dinge: Ob das Zertifikat der Webseite von einem vertrauenswürdigen Dienst ausgestellt wurde und ob es noch gültig ist. Phishing-Angriffe und Datendiebstähle werden auf diese Weise deutlich erschwert.

Im E-Commerce wächst die Bedeutung digitaler Zertifikate stetig. Zahlreiche Umfragen und Studien zeigen, dass es Nutzern und Kunden im Onlinehandel vor allem auf überzeugende Sicherheitskonzepte ankommt. Die Unternehmensstrukturen müssen gesichert sein, damit ein Schutz der Kundendaten gewährleistet werden kann.

Bisher war es allerdings so, dass die Nutzung solcher Zertifikate relativ aufwändig war. Hierfür benötigten Unternehmen eine eigene Public-Key-Infrastruktur (PKI), deren Einrichtung sowohl zeitaufwändig als auch kostenintensiv ist. Unternehmen haben nun die Möglichkeit, PKI-as-a-service zu nutzen, indem statt einer eigene Infrastruktur Authentifizierungs-, Signatur-, TLS- und Verschlüsselungslösungen der Bundesdruckerei nutzen.

Durch die Schnittstelle der Bundesdruckerei-Tochter „VD-TRUST“ können individuelle digitale Zertifikate erstellt werden, die es den Unternehmen möglich machen, sich ohne Aufwand zu authentifizieren. So können einfach und sicher elektronische Identitäten erstellt sowie manuell oder automatisiert bezogen werden. Über einen integrierten Prüfdienst können Anwendungen und Geschäftspartner jederzeit die Echtheit und Gültigkeit der Zertifikate überprüfen. Diese Zertifikate werden weltweit anerkannt und können personalisiert und auf die Wünsche der Unternehmen zugeschnitten werden.

Quellen: E-Commerce-Blog / Bundesdruckerei

Vorheriger Artikel

So navigierst du durch den Shitstorm, Shop-Captain [Teil 2]

Nächster Artikel

BGH urteilt: Solange der Vorrat reicht – reicht nicht!

Udo Kraft

Udo Kraft

Udo ist unser Allround-Content-Manger bei VersaCommerce.de. Er pflegt unsere Social Media-Auftritte und ist hier wie auch bei www.shop-kompendium.de aktiv.

Für netzaktiv betreut Udo im Wesentlichen den E-Commerce-Ticker und stellt mit sicherem Blick für spannende Inhalte zusammen, was gerade aktuell ist.

Kommentare (bis jetzt keine Kommentare)

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.