E-Commerce-Ticker

Praxis-Tipp: Warenprobe als Einkaufsanreiz im Onlineshop

Große Flaggen braucht man nicht alle Tage. Nachdem ein günstiger und zuverlässiger Lieferant für einen Kunden recherchiert wurde und der Auftrag abgewickelt war, war das Unternehmen für die Agentur weiter nicht mehr relevant. Durch eine innovative Werbeidee haben sich die Flaggen-Händler aber wieder ins Gedächtnis gerufen, indem eine Warenprobe zugesandt wurde.

Wir erhielten eine Europa-Flagge in der Größe 90×60 Zentimeter zugesendet. Daran befestigt war ein 10% Gutschein für die nächste Flaggen-Bestellung. Ein Blick in den Shop offenbart, dass diese Flagge einen Verkaufspreis von 7,95 EUR hat. Da der Herstellungspreis deutlich darunter liegen dürfte, ist dies für den Anbieter ein interessantes Werbegeschenk, schreibt Michael Keukert bei E-Commerce.Jetzt.de.

Zum einen wird der Bestandskunde darauf aufmerksam gemacht (beziehungsweise daran erinnert), dass der Anbieter nicht nur individuelle Fahnen produziert, sondern auch zahlreiche fertige Produkte in seinem Shop anbietet. Zum anderen dient die Warenprobe dazu, dem potenziellen Kunden nochmals die Qualität und Verarbeitung der Fahnen nahe zu bringen.

Der Anbieter hat aber nicht alles richtig gemacht. Zwar hat die Europa-Flagge beim Europa-Fan einen festen Platz an der Wand gefunden. Der Flaggenanbniter hat aber auf das Anbringen selbst eines kleinen Werbeetiketts verzichtet, so dass man in ein- oder zwei Jahren, wenn der Bedarf vielleicht wieder da ist, nicht mehr auf Anhieb weiß, wo die Fahne herkam.

Der Gutschein über 10% hat zwar einen dem Produkt angemessenen Wert, ist aber nur bis zum 31.12.2015 gültig. Ob mit so einer kurzen Gültigkeit ein Konversionsdruck erzielt werden kann, kann man bezweifeln. Ganz anders sähe es bei einer Gültigkeit bis zum 31.12.2016 aus – in diesem Falle wäre der Gutschein an der Pinnwand gelandet und hätte einen ein Jahr lang an die Firma MaxFlags erinnert.

Noch mehr Tipps für Onlineshop-Betreiber findest du hier: Warenprobe als Einkaufsanreiz im Onlineshop.

Vorheriger Artikel

6 Tipps für die Auswahl des richtigen Web-Analyse-Tools

Nächster Artikel

Verbraucherschlichtung: Neue Infopflichten für Shopbetreiber ab 9. Januar 2016

Udo Kraft

Udo Kraft

Udo ist unser Allround-Content-Manger bei VersaCommerce.de. Er pflegt unsere Social Media-Auftritte und ist hier wie auch bei www.shop-kompendium.de aktiv.

Für netzaktiv betreut Udo im Wesentlichen den E-Commerce-Ticker und stellt mit sicherem Blick für spannende Inhalte zusammen, was gerade aktuell ist.

Kommentare (bis jetzt keine Kommentare)

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.