Marketing

Goodies für deine Kunden: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

Ein Gutschein, ein paar Süßigkeiten, eine nette (Gruß-)Karte und tolle Sticker. Was unter Freunden selbstverständlich ist, erfährt einen immer größeren Wert in geschäftlichen Beziehungen. So geht’s!

Vor einiger Zeit haben wir dir gezeigt wie du eine großartige Unboxing-Experience für deine Kunden schaffen kannst. In diesem Artikel möchten wir gerne noch einmal genauer auf die kleinen Geschenke und Zugaben eingehen die ihr euren Kunden mit der Lieferung zukommen lassen könnt.

Es ist immer günstiger einen bereits bestehenden Kundenstamm zu erhalten, anstatt ständig auf der Jagd nach neuen Ersatzkäufern zu sein. Um eine starke Kundenbindung aufzubauen, musst du die Erwartungen deiner Kunden erfüllen: Hoffen wir also, dass das Päckchen pünktlich eintrifft und es nicht unterwegs beschädigt wurde – oder?

Darüber freuen sich Kunden: 5 Beispiele für die nächste Sendung

Viel besser ist es aber die Erwartungen zu übertreffen: Beschenke deine Kunden und sie beschenken dich! Glaubst du nicht? Zunächst einmal die Fakten:

  • Kleine Zugaben sind kostengünstig – etwas Kaugummi hier und eine kleine Karte dort
  • Du kannst zielgruppenorientiert vorgehen – da du bereits weißt was sie kaufen, und kannst ahnen was sie ihnen gefällt
  • Die Portokosten sind bereits bezahlt – Du profitierst also von leichten Beigaben
  • Nutzen deine Chancen im Cross-Selling – Sende eine Probe Schuhcreme zu den Schuhen und vielleicht wird sie das nächste Mal mitbestellt
  • Leere dein Warenlager – kleine aber schwerverkäufliche Dinge können gut als Geschenke mitgesendet werden.
  • Kleine Geschenke können als Werbekosten abgesetzt werden
  • Deine Kunden fühlen sich gewertschätzt – die richtige Beigabe zur richtigen Zeit kann die Loalität enorm stärken

1. Rabattgutscheine

Natürlich könntest du diese auch per Mail versenden. Aber die Portokosten sind ja bereits bezahlt und eine schön gestaltete Karte in den eigenen Händen zu halten – besser als jede noch so toll gestaltete Email. Du kannst außerdem eine Karte für den Kunden selbst und eine zum Weiterverschenken an seine Freunde mitsenden. Zum Beispiel:

  • Kostenlose Lieferung bei der nächsten Bestellung
  • 5 Euro Rabatt auf die nächste Lieferung
  • 10 % Rabatt auf die nächste Lieferung.

2. Produktproben

Produktproben sind eine wunderbare Möglichkeiten deine Kunden für neue Produkte zu erwärmen. Statt dabei ins Blaue zu senden, kannst du die Produktproben genau auf ihre bisherigen Bestellungen abstimmen. Manchmal kannst du Proben auch direkt und kostenlos vom eigenen Großhändler beziehen.

3. Kleine Gimmicks

(Foto: © Halfpoint / fotolia.com)

(Foto: © Halfpoint / fotolia.com)

Smarties, Sticker, ein Flummi oder eine getrocknete Blume. Die Möglichkeiten sind schier endlos und je nach Kundenstamm und Zielgruppe gut anzupassen. Erinner dich einfach an das letzte unerwartete Geschenk, dass du selbst erhalten hast: War es nicht eine tolle Überraschung? Genau so werden sich deine Kunden fühlen und ihre Begeisterung sicherlich teilen wollen.

4. Dankeskarten und persönliche Botschaften

Mit der richtigen Gestaltung kann eine Karte eine tolle Möglichkeit sein, deine Kunden zu erfreuen. Gerade am Anfang, wenn es noch auf jeden Kunden ankommt, zeigt eine handgeschriebene Karte wie viel dir an deinen Kunden liegt und bindet sie an dich. Wenn dein Kundenstamm zunimmt kannst du die Karten von Zeit zu Zeit verschicken, zum Beispiel bei besonders großen Bestellungen oder bei jeder fünften Bestellung. Beachte hierbei folgendes:
• Wenn es dir finanziell möglich ist, nutze gutes festes Papier oder Karton
• Schreibe den Namen deines Kunden auf die Karte
• Gehe auf besondere Details seiner Bestellung ein (wünsche ihm „sonnige Tage“ wenn er Sonnencreme bestellt)
• Schreibe wie sehr du dich auf zukünftige Bestellungen freust
• Ende mit professionellen aber herzlichen Grüßen

5. Interaktion auf deinen sozialen Kanälen

Sende deinen Kunden eine Karte die noch einmal deine Social-Media-Kanäle auflistet. Bitte dabei um Bewertung und lade sie ein, ihre Erfahrungen mit deinem Produkt zu teilen. Je nach Iamge deiner Brand, kann diese Visitenkarte von einem lustigen und nicht ganz ernstgemeinten Statement begleitet sein.

Mit kleinen kostenlosen Beigaben kannst du die Erwartungen deiner Kunden übertreffen. Ein loyaler Kundenstamm ist dir sicher und deine Kreativität kann zu vielen Shares führen. Dabei hältst du die Kosten gering, denn kleine Geschenke erhalten die Freundschaft und mit etwas Geschick kannst du so zu Folgekäufen animieren. Alles in allem also ein Gewinn für deine Kunden und dich.

Vorheriger Artikel

Wie sich der digitale Wandel auf das Marketing auswirkt 

Nächster Artikel

Praxis-Tipp: Optimierung des Webshops in der Reisezeit

Stella Lange

Stella Lange

Stella arbeitet bei VersaCommerce im Marketing. Wenn sie sich nicht um die Social-Media-Aktivitäten kümmert, ist sie auf der Suche nach tollem Content und schreibt Artikel für unseren Blog oder erhebt die neuesten Kennzahlen.

Kommentare (bis jetzt keine Kommentare)

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *