E-Commerce-Ticker

Gekauften Rezensionen bei Amazon geht es an den Kragen

Ein ganz großes Ärgernis ist es für viele Leute – Kunden wie Onlinehändler: Gefälschte und gekaufte Rezensionen bei Amazon. Ja, auch für Händler, die nur vermeidlich Vorteile von solchen Fälschungen haben. Stellt sich ein fälschlicherweise hochgelobtes Produkt als Fake oder Flopp dar, dann wird der enttäuschte Kunde nicht unbedingt ein zweites Mal einkaufen wo er schon einmal enttäuscht wurde.

Fakespot ist daher jetzt im Einsatz gefälschte Rezensionen bei Amazon aufzuspüren (zunächst in den USA). Der neue Service analysiert unter anderem den Sprachstil der angeblichen Kritiker und versucht so die Fälschungen aufzudecken. Die Effektivität muss sich natürlich erst noch beweisen.

Der Marktplatzbetreiber Amazon (der übrigens direkt über VersaCommerce angesteuert werden kann) hat schon seit geraumer Zeit Probleme mit gefälschten Kundenbewertungen. Nicht selten sollen auf Amazon-Produktseiten geschönte Rezensionen gegen Entgelt verfasst worden sein. Um solche Kritiken künftig entlarven zu können, gibt es nun in den USA den Service Fakespot, berichtet Buchreport.de.

Um den Service zu nutzen, müssen User nur den Link der jeweiligen Amazon-Produktseite auf der Website von Fakespot eingeben. Sobald ein Nutzer den Link eingetragen hat, untersucht Fakespot nicht nur die Rezensionen zu dem entsprechenden Produkt, sondern alle Bewertungen, die der Rezensent jemals auf dem Online-Marktplatz zu Artikeln abgegeben hat. Wie Fakespot genau die Ergebnisse ermittelt, ist bisher noch nicht bekannt. Unter anderem soll, wie gesagt, der Sprachduktus Hinweise geben.

Nach der Analyse der abgegebenen Kundenbewertungen, gibt Fakespot dem aktiven Kunden eine Einschätzung der Glaubwürdigkeit der Rezension ab. Die Einschätzung wird ganz simpel mittels “Daumen hoch” beziehungsweise “Daumen runter” übermittelt. Eine weitere Beurteilung ist offenbar zurzeit noch nicht vorgesehen.

Es bleibt bei diesem neuen Service natürlich auch die ganz wichtige Frage, was denn mit den Bewertungen passiert, die Amazon mit dieser Software aufspürt. Werden sie aktiv entfernt? Die falschen Bewerter ausgeschlossen oder anderweitig abgestraft?

Quelle: Internetworld

Vorheriger Artikel

Für mehr Relevanz im Online-Shop: Zusätzlicher Content bringt den richtigen Traffic

Nächster Artikel

Neue Abmahnquelle: Online-Händler müssen über OS-Plattform informieren

Udo Kraft

Udo Kraft

Udo ist unser Allround-Content-Manger bei VersaCommerce.de. Er pflegt unsere Social Media-Auftritte und ist hier wie auch bei www.shop-kompendium.de aktiv.

Für netzaktiv betreut Udo im Wesentlichen den E-Commerce-Ticker und stellt mit sicherem Blick für spannende Inhalte zusammen, was gerade aktuell ist.

Kommentare (bis jetzt keine Kommentare)

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.