E-Commerce-Ticker

Für mehr Relevanz im Online-Shop: Zusätzlicher Content bringt den richtigen Traffic

Es mag für manche Leute schon ermüdend sein, aber man kann es eigentlich nicht genug sagen: Content, Content, Content mit guter Qualität bringt einen Online-Shop und auch jede andere Webseite nach vorne. Mehr Traffic durch Relevanz ist das Maß aller Dinge.

Google wird von der überwältigenden Mehrheit der potenziellen Kunden genutzt, so dass es ratsam ist, sich nach den Kriterien für das Google Ranking zu richten. Google entscheidet dabei anhand der Qualität der Webseite über die Relevanz für den Kunden. Um die eigenen Chancen auf ein gutes Ranking zu erhöhen, sollte mehr und zusätzlicher informativer Inhalt bereitgestellt wird, denn damit fällt das Ranking für deinen Online-Shop besser aus.

Bevor der Besucher eine Kaufentscheidung fällt, möchte er sich eingehend über jedes Produkt auf der Webseite informieren und möglichst viele Zahlen und Daten kennen. Produktbeschreibungen sind deswegen eine besonders sinnvolle Möglichkeit Content zu erzielen. Beantwortet eine Produktbeschreibung die Fragen des Besuchers, dann schafft dies Vertrauen zum kompetent erscheinenden Shopbetreiber (Relevanz einer Seite) und das fördert eine positive Kaufentscheidung.

Vielfach unterschätzt aber durchweg sehr wichtig sind die Kategorie-Texte im Shop: Sie sind den Produktbeschreibungen übergeordnet und sollen den Benutzern einen ersten Überblick verschaffen. Diese Texte bieten sich an, um wichtige Keywords zu hinterlegen. Darüber hinaus kann man mit ihnen die interne Verlinkung stärken, indem auch Keywords aus dem Text heraus verlinkt werden.

Ein weiteres Element für guten Traffic ist geteiltes Expertenwissen zu verschiedenen Produkten. Das zeigt, dass es sich beim Shopbetreiber um einen seriösen und kompetenten Ansprechpartner handelt. Sprich, die Seite zeigt echte Relevanz und kann so eventuell sogar Links bekommen. Außerdem kommen so auch Besucher auf die Webseite, die ursprünglich vielleicht gar keine Kaufabsicht hatten, sondern lediglich auf der Suche nach Tipps und Tricks zu einem bestimmten Thema sind.

Die Kaufabsicht längst nicht bei allen Besuchern im Vordergrund – viele möchten sich nur über bestimmte Themen informieren oder sich inspirieren lassen. Ähnlich wie das Anbieten von Expertenwissen schafft ein Corporate-Blog eine Möglichkeit solche Konsumenten zu erreichen. Um überzeugend zu wirken, sollten die Artikel und weiterer Media-Content einen klaren Mehrwert für deinen potenziellen Kunden aufweisen – und nicht nur die eigenen Produkte bewerben. Wenn es gelingt deinen Besuchern zu helfen und sie zu unterhalten, sorgt das für eine erstklassige Bindung  an den Blog, die Webseite und den Online-Shop.

Quelle: E-Commerce-Blog

Vorheriger Artikel

Verstehen heißt Verkaufen: Fallstricke der Internationalisierung

Nächster Artikel

Gekauften Rezensionen bei Amazon geht es an den Kragen

Udo Kraft

Udo Kraft

Udo ist unser Allround-Content-Manger bei VersaCommerce.de. Er pflegt unsere Social Media-Auftritte und ist hier wie auch bei www.shop-kompendium.de aktiv.

Für netzaktiv betreut Udo im Wesentlichen den E-Commerce-Ticker und stellt mit sicherem Blick für spannende Inhalte zusammen, was gerade aktuell ist.

3d Kommentare

  1. 23. Februar 2016 von 13:16 — Antworten

    Erstmal Glückwunsch zu Ihrem Content bei Netzaktiv. Ich versuche in einem Onlineshop und Blog guten Content zu erstellen. Ich bemühe mich auch immer passende und eigene Bilder einzufügen. Allerdings habe ich nur wenig Feedback über die Wirksamkeit meiner Arbeit. Mir fehlt beispielsweise die Idee wie ich die Nutzer zu mehr Kommentaren bewegen kann. Sollte man das mit Prozenten oder kleinen Aufmerksamkeiten locken ?

    Mir ist auch bewußt das noch nicht alle Produktbeschreibungen optimal sind, dafür fehlt oft die Zeit. Ich befürchte genau die Zeit sollte man sich trotzdem nehmen. Gibt es irgendeinen Maßstab an dem man sich orientieren kann oder sollte ?

  2. 23. Februar 2016 von 17:12 — Antworten

    Danke für den Kommentar und natürlich für das tolle Lob. Das freut uns.

    Kommentare zu „belohnen“ ist sicher kein probates Mittel, es muss aus sich heraus entstehen – ansonsten locken Sie nur die falschen Leute an, die die Sie nicht wollen. Abstauber halt. Auch wir haben ja längst nicht überall Kommentare unter unseren Beiträgen, das muss man aushalten.

    Zum Thema Produktbeschreibungen, empfehle ich Ihnen entweder unser Shop-Kompendium http://www.shop-kompendium.de oder diese Sammlung von Beiträgen aus »netzaktiv«: http://www.netzaktiv.de/?s=Produktbeschreibung

  3. 11. April 2016 von 13:33 — Antworten

    Bitte- und Dankeschön!

    Ihr Absatz zum Thema „Belohnen“ hat mich sofort überzeugt. Ich habe in der Zwischenzeit zum Glück keinerlei Maßnahmen in die Richtung unternommen.

    Vielen Dank auch für die Links. Die werde ich mir nochmal genau anschauen.
    ALLES GUTE!

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *