Marketing

Do things, tell people – betreibe einen Blog!

Vor kurzem schrieben wir in unserer Reihe 1000 Tipps für bessere webshops “Do Things, tell people” und meinten damit: betreibe einen Unternehmensblog.
Ganz ähnlich sehen das die Betreiber des Blogs eCommerce-Vision was uns gerade dazu inspiriert hat, euch diesen Gedanken noch etwas ausführlicher ans Herz zu legen.

Ein Unternehmensblog oder Shop-Blog ist ein wirklich gutes Kommunikationstool, mit dem man seine Kunden und potenzielle Kunden über das Unternehmen und Produkte informieren kann. Ein wichtiger Effekt – auf eine für den Kunden Mehrwert-erzeugenden Weise – ist auch, dass wiederkehrend und auf einer übergeordneten Ebene an das Unternehmen, seinen Shop und die Produkte erinnert wird.

Dabei sollte beim Betreiben eines Blog der Mehrverkauf im Shop zwar das übergeordnete Ziel sein, aber ihm Blog, seinem Design und Inhalt nicht im Vordergrund stehen. Viel mehr sollte im Fokus stehen, einen relevanten organischen Besucherstrom zu generieren.

Das Etappenziel ist also Leserbindung. Das erreicht man am Besten durch Authentizität und inhaltlichem Mehrwert durch umfangreiche und hochwertige Textquellen.Das heißt konkret, dass die Artikel thematisch relevant und interessant aufbereitet sein müssen – dann werden sie auch von anderen Blogs oder Foren verlinkt und tragen so zu einem soliden externen Linkaufbau bei – der für ein gutes Ranking bei Google hilfreich ist.

Dazu kann zum Beispiel der Aufbau eines Experten-Bereichs beitragen, wo gute Gast-Autoren regelmäßig für inhaltliche Qualität und Vielfalt sorgen.
Aber man sollte auch das Expertenwissen in der eigenen Crew nicht unterschätzen – schliesslich sind die Themen des Unternehmens ihr täglich Brot. Das Betreiben des Blogs wird dann zu einer willkommenen Abwechslung.

Der organischen Trafik, den der Blog generiert, kann gut auf natürliche Weise mit Call-to-Action-Links auf die eigene Unternehmensseite oder Shopseite weitergeleitet werden – dabei die Kategorieseiten nicht vergessen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Artikel in einem Newsfeed oder Newsletter den Kunden regelmäßig ins Postfach zu schicken. Und ein Unternehmensblog bietet allerhand “Futter” für die eigenen sozialen Medien, die zur Verbreitung des veröffentlichten Wissens aber schlicht auch für Trafik auf dem Blog unerlässlich sind.

Wichtig ist es, sich zum Ziel zu setzen langfristig einen gut und regelmäßig gepflegter Blog etablieren zu wollen. Der Erfolg stellt sich in der Regel nicht sofort ein, sondern – wie in so vielen anderen Bereichen des Lebens und des Internets auch – mit Fleißarbeit, langem Atem und dauerhafter guter Qualität.

VersaCommerce betreibt selbst zwei Blogs – einen Blog für das Unternehmen und unser Produkt und schliesslich diesen Team-Blog Netzaktiv – in dem wir über unser Unternehmen hinaus alles mögliche bloggen, was uns im Webshop-Alltag so begegnet.

Und so geht es mit VersaCommerce:

In den kostenfreien Design-Vorlagen von VersaCommerce ist bereits ein Blog integriert. Sie können sofort mit dem Posting starten.

 

Vorheriger Artikel

Widerrufsrecht und Widerrufsbelehrung

Nächster Artikel

SEO: aktualisierte "Content Guideline" von Google

Lena Schiller Clausen

Lena Schiller Clausen

Lena Schiller Clausen ist bei versacommerce für die Kommunikation zuständig - sie redet, schreibt, liest gerne und hört am allerliebsten zu.

Kommentare (bis jetzt keine Kommentare)

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.