E-Commerce-Ticker

DIY: Usability der eigenen Webseite prüfen

Usability oder Nutzerfreundlichkeit der eigenen Webseite kann jeder Online-Händler in einem ersten Schritt selbst prüfen. Mit der Frage der Usability nimmt man die (potentiellen) Nutzer seiner Seite ernst. Dafür sollte man Zeit und Ressourcen bereitstellen. Eine externe Studie mit Eyetracking etc. ist dabei zunächst gar nicht notwendig. Schon eine Gruppe von ca. 5 Testern kann unterschiedliche Szenarien (Aufgaben oder vorher definierte Nutzerbedürfnisse)qualitativ prüfen und dabei Stärken und Schwächen der eigenen Webseite aufdecken. | Quelle: t3n

Vorheriger Artikel

Vier Trends im E-Commerce: Wie entwickelt sich das Geschäft?

Nächster Artikel

Vier Tipps den Kunden zum Käufer zu machen.

Christina Hahn

Christina Hahn

Christina hat Kommunikation, Film- und Fernsehen, Marketing und Betriebswirtschaft studiert. Konversation ist für sie essentiell - online und offline.

Kommentare (bis jetzt keine Kommentare)

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.