E-Commerce-Ticker

6 Tipps für die Auswahl des richtigen Web-Analyse-Tools

Wer seine Website als Verkaufs-, Akquise- oder Informationsmedium einsetzt, kommt um Web-Analyse nicht herum. Allerdings ist die Wahl des richtigen Tools mit ausschlaggebend für den Unternehmenserfolg. Firmen entscheiden sich oft für Web-Analyse-Tools ohne einen Plan, wie damit datengetriebenes Marketing befeuert werden soll.

Wird das Web-Analyse-Tool von einem Data Scientist, Web-Analysten, Mitarbeiter aus dem Onlinemarketing, dem Content Marketing oder gar vom Geschäftsführer selbst bedient? Je mehr Personen aus verschiedenen Aufgabenbereichen und mit unterschiedlichem Know-how in das Tool schauen, desto wichtiger ist der Einsatz einer intuitiven Lösung, mit der auch Nichtspezialisten arbeiten können. Tipps, wie Unternehmen das für sie geeignete Tool finden können, gibt Olaf Brandt in einem Gastbeitrag bei Interworld.de.

Unternehmen müssen definieren, wie Web-Analyse eingebunden sein muss, um eine datengetriebene Kultur im Unternehmen zu verankern. Des Weiteren gilt es, für die Website festzulegen, wie der Einfluss von relevanten Stellschrauben und der Erfolg insgesamt gemessen werden können. Auch Anforderungen an die Verknüpfung verschiedener Datenquellen müssen klar sein. Häufig gelingt das außerhalb des Web-Analyse-Tools mittels Datenexport über Schnittstellen.

Welche Funktionen werden im Analyse-Alltag regelmäßig und welche nur selten genutzt? Um dies zu entscheiden, hilft die 80-20-Regel: 80 Prozent der Analyse-Erkenntnisse lassen sich auf 20 Prozent der am häufigsten genutzten Funktionen und Reports zurückführen. Wichtiger als eine vollständige Abdeckung aller Wünsche ist daher die intuitive Nutzbarkeit der Top-20-Prozent. Neben der Web-Analyse können noch andere Bausteine des Webcontrollings zum Einsatz kommen, zum Beispiel Besucherbefragungen, App-Tracking, Personalisierung oder A/B-Testing. Insbesondere Testing und Web-Analyse gehören zusammen, um eine fortwährende Optimierung zu gewährleisten.

Noch mehr Praxis-Tipps findest du unter: 6 Tipps für die Auswahl des richtigen Web-Analyse-Tools – internetworld.de.

Vorheriger Artikel

E-Commerce: Graphdatenbanken für Online-Empfehlungen in Echtzeit

Nächster Artikel

Praxis-Tipp: Warenprobe als Einkaufsanreiz im Onlineshop

Udo Kraft

Udo Kraft

Udo ist unser Allround-Content-Manger bei VersaCommerce.de. Er pflegt unsere Social Media-Auftritte und ist hier wie auch bei www.shop-kompendium.de aktiv.

Für netzaktiv betreut Udo im Wesentlichen den E-Commerce-Ticker und stellt mit sicherem Blick für spannende Inhalte zusammen, was gerade aktuell ist.

Kommentare (bis jetzt keine Kommentare)

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *