Fotolia_40964789_XS
Marketing

Abbrüche im Warenkorb mit acht einfachen Schritten vermeiden [Teil 3 von 3]

40 bis 80 Prozent aller Bestellungen gehen im Online-Handel verloren. Und zwar ganz einfach durch Abbrüche beim Verkauf, durch nicht vorhandene Konversion. Das ist erst einmal nichts Neues, aber nichts desto trotz eine große Herausforderung für alle Online-Händler.

Mehr →
448310
E-Commerce-Ticker

Das ganze Internet auf einer Diskette :)

Das ganze Internet auf einer Diskette Surf quickly and easily with no need for ISPs Millions and millions of Websites on one 3 1/2″ disc Take the internet with you wherever you go – it fits in your pocket!

Mehr →
Fotolia_40647918_XS
MarketingOptimierung

Struktur und Übersichtlichkeit für Deinen Webshop: Das Kategoriemanagement

Die gesamte Produktauswahl übersichtlich und auf einen Blick darzustellen, um dem Kunden zu beweisen, dass er hier alles bekommt, wonach er gerade gesucht hat: das ist die große Herausforderung bei Webshops. Denn ganz egal, wie umfangreich die Warenvielfalt insgesamt ist: der Platz für den gesamten Produktüberblick im Webshop ist dennoch begrenzt – nämlich auf einen Screen-Ausschnitt.

Die Lösung liegt in der Unterteilung des Produktsortiments in Produktkategorien – kurz: dem Kategoriemanagement. Jeweils verwandte Produkte oder Produkte mit sehr ähnlichen Attributen werden gruppiert und unter (möglichst) einem Begriff zusammengefasst.

Immer den Kunden und die Suchmaschinen im Blick, sollte die Struktur des Webshops und logischerweise auch die Navigation auf dieser Unterteilung aufbauen.

Mehr →
Wahl Haken Selektion
MarketingOptimierung

Einen Shop einrichten? Diese Grundlagen-Checkliste sollte man unbedingt beachten!

Bevor man seinen Shop online stellt, muss man sicher sein, dass man verkaufsfähig ist. Als Daumenregel gilt, dass man beim Einrichten des Shops die gleichen Grundlagen erfüllen sollte, wie man sie bei einer Neueröffnung im stationären Handel auch erwarten würde: Dazu gehört ein Ladenlokal, was im Falle eines Webshops die entsprechende Shop-Software ist. Natürlich braucht man die Ware und eine Strategie zur Kundengewinnung. Darüber hinaus muss Geld angenommen und die Ware versendet werden, sowie eine Möglichkeit zum Umtausch angeboten werden. Natürlich gehört zu einem Webshop noch sehr viel mehr, aber um seinen Shop auf den richtigen Weg zu bringen, müssen alle Punkte unserer Checkliste bereits vor der Eröffnung umgesetzt worden sein.

Mehr →